Kauf einer afrikanischen Hausschlange

Eine afrikanische Hausschlange zu kaufen ist natürlich immer etwas ganz besonderes. Es ist sehr spannend sich die neue Wunsch-Schlange beim Züchter des Vertrauens auszusuchen.

Aber was musst du beim Kauf einer afrikanischen Hausschlange alles beachten? Diese Frage beantworte ich dir in diesem Artikel.

Vor dem Kauf einer afrikanischen Hausschlange

Wenn ich etwas wertvolles kaufen möchte gehe ich nicht in den nächsten “Ramschladen” unten an der Straße. Stattdessen suche ich nach einem Fachmann, der mich gut berät und bei dem auch andere Kunden schon gute Erfahrungen gemacht haben. Außerdem soll der Laden und der Verkäufer einen vertrauenswürdigen und seriösen Eindruck machen.

Genau das sind auch die ersten Schritte beim Kauf einer neuen afrikanischen Hausschlange. Man sollte sich einen seriösen und vertraunesvollen Züchter suchen, der einen kompetent berät und auch nach dem Kauf noch für Rückfragen und Tipps bei Problemen erreichbar bleibt.

Erweckt schon der Züchter einen unkompetenten Eindruck sollte man besser die Finger von seinen Tieren lassen. Den Satz “wird schon alles so stimmen” haben schon viele motivierte Terrarianer und ihre Raptilien bitter bereuen müssen. Der finanzielle Verlust ist dabei noch der geringste Schaden.

Am Besten schaut man sich die Zuchtanlage und den Bestand des Züchters (nach Möglichkeit) an, anstatt blind eine Nachzucht “per Versand” zu bestellen. So kann man sich von der Qualität und Fachkompetenz des Züchters und seiner Nachzuchten persönlich überzeugen.

Hier noch enige Fragen, die man sich zur Orientierung stellen sollte (ohne Bewertung):

  • Wie werden die Tiere angeboten? Kurz-Text-Kleinanzeige, auf einer Reptilienbörse an einem ungepflegten Stand, Betonung auf geringen Preis, gepflegte Website mit hilfereichen Informationen.
  • Wie kommuniziert der Züchter? Lange Antwortzeiten, knappe Textnachrichten, ordentliche Emails, Telefonate, klare Absprachen.
  • Wie umfangreich informiert der Züchter über die Nachzuchten? Verschwommenes Bild, (keine) Angabe des Geschlechts, (Art-) Beschreibung, Informationen über Haltung und Erfahrungen, Dokumentation der bisherigen Pflege, Elterntiere.
  • Welchen Service bietet der Züchter zu dem Tier an? Hilfe bei Fragen und Problemen, Hilfe bei Krankheitsfällen, Hilfe bei der Einrichtung des Terrariums.

Der Kauf einer afrikanischen Hausschlange

Wenn man einen Züchter des Vertrauens gefunden hat, kann man in aller Ruhe den Züchter kontaktieren und sich das schönste und beste Tier aussuchen. Schon mal einen Schritt weiter gekommen beim Kauf einer afrikanischen Hausschlange.

Beim Züchter angekommen sollte auch man sich das Tier genau anschauen und dabei ein paar Punkte beachten:

  • Verhalten – ruhig, wartend, nicht zu bissig, etwas nervös ist normal, aufmerksam, neugierig, nicht zu ruhig oder gar passiv (junge Nachzuchten sind in der Regel oft nervöser als adulte Tiere, werden mit zunehmendem Alter und Größe allerdings deutlich ruhiger).
  • Haltung – gesunde und gerade Kopfhaltung, sauber eingerollt, Schwanz nicht geknickt, kein Zucken.
  • Schuppen / Haut – Augen sauber, keine Milben, keine Hautreste, keine auffälligen Flecken (Bauch überprüfen!).
  • Maul – Kiefer geschlossen, kein Schleim von außen, innen rosa sauber, regelmäßiges Züngeln, kein Röcheln.

Züchter gefunden, Schlange gefunden, was will man mehr? Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch!

Jetzt gilt es die Schlange sicher und gesund bis ins neue Heim zu bringen. Dazu eignet sich am besten eine Styroporbox mit einigen Luftlöchern und einem Heatpack (bei kaltem oder kühlem Wetter), möglichst ruhig lagern. Die Schlange kann in einer auf links gedrehten (!) Stofftüte in der Box untergebracht werden.

Ein guter Züchter hat die Hausschlange schon mehrere Tage vor der Übergabe nicht gefüttert. Das erspart dem Tier viel Stress und es auch kein halbverdautes Futter wärhend dem Transport ausgewürgt.

Quarantäne nach dem Kauf einer afrikanischen Hausschlange

Zu Hause angekommen kann die afrikanische Hausschlange zuerst im vorbereiteten Quarantänebecken untergebracht werden, wo sie die Ruhe genießen und sich einleben kann.

Auch auf lamprophis.de wird eine Quarantäne für neu erworbene Tiere dringend empfohlen.

Ein wichtiger Hinweis: Bitte dem neuen Tier wirklich RUHE lassen. Störungen auf ein Minimum reduzieren. Mit der ersten Fütterung mindestens 5 Tage warten und das Handling möglichst vermeiden.

Das Quarantänebecken wird verhältnismäßig spartanisch eingerichtet. Ich biete meinen “neuen” afrikanischen Hausschlangen eine Kunststoffbox mit folgender Ausstattung an: eine kleine Wasserschüssel, Küchenpapier oder alte Zeitung (getrocknet, nicht druckfrisch wegen Abfärbung der Tinte) als Bodengrund, den Deckel einer Eierschachtel als Versteck (eine Seite eingeschnitten), den Boden der Eierschachtel zum Klettern und Bewegen.

Nach der Eingewöhnung hat man eine Menge Spaß und viel Freude an der neuen afrikanischen Hausschlange. Viel Erfolg und viel Spaß!